RISE wurde in Reaktion auf die hohe Arbeitslosigkeit in unserer Zielgruppe der Flüchtlinge entwickelt.

Die RISE-Projektpartner arbeiten mit Flüchtlingen und Arbeitgebern zusammen, um den Mangel an Schlüsselqualifikationen bei Flüchtlingen zu identifizieren, der eine Hürde für eine mögliche Arbeitsaufnahme darstellt.

Es wurden mit Flüchtlingen aus den drei Partnerländern Workshops abgehalten, um Bedürfnisse an Unterstützung besser erkennen zu können. Ein Prozess gemeinsamer Ausgestaltung mit unseren Endverbrauchern bestätigte schließlich, dass am Ende des RISE-Projekts folgende Ergebnisse und Endprodukte stehen:

  • vier bildungsrelevante Computerspiele, davon 2 fixe und 2 mobile Plattformen, die zugleich fordernd, relevant und zugänglich für die Zielgruppe sein werden
  • einen Lehrplan, der darauf ausgelegt ist, den identifizierten Mangel an Schlüsselqualifikationen für den Arbeitsmarkt zu beheben
  • eine Projekt-Website und ein Lernportal
  • ein Handbuch für Trainer

 Diese Ressourcen helfen:

  •  Lücken in Sprachbeherrschung und IT-Fähigkeiten zu schließen
  • transkulturelle Kommunikationsfähigkeit zu verbessern
  • die Arbeitsmarktfähigkeitschancen von Flüchtlingen zu verbessern